Aktuelles

Ab November wird es wieder spannend und lehrreich

Nach der Sommerpause startet die beliebte Vortragsreiche „Bautzener Akademie“ in ihr inzwischen 14. Semester. Von November 2018 bis April 2019 bietet die Stadt Bautzen jeweils am ersten Montag des Monats, 18.00 Uhr, im Vorlesungsraum der Staatlichen Studienakademie Bautzen, Vorlesungen zu sehr abwechslungsreichen Themen an. Die Themenauswahl geht zum Teil auf Wünsche aus dem vergangenen Semester zurück. Zwischen 70 und 100 „Studenten“ nutzen das Angebot regelmäßig und sie können sich auch im 14. Semester wieder auf Informatives und Spannendes freuen. Los geht es am 5. November 2018 mit dem bekannten TV-Börsenkorrespondent und Moderator Holger Scholze. Er wird den Zuhörern einen Blick hinter die Kulissen der Börse eröffnen. Tanzlinden, die Bautzener Talsperre und Rechtsfragen des Kleingartenwesens sind einige der weiteren Themen, zu denen es jeweils aus berufenem Munde Historisches und Neues zu erfahren gibt. Immer wieder gefragt sind medizinische Themen. So wird sich der Vortrag im Februar mit Allergien und Unverträglichkeiten befassen. Gespannt sein darf man auch auf die Bautzener Pfarrerin Dr. Cornelia von Ruthendorf-Przewoski, die sich im April dem Umgang der evangelischen Kirche in der DDR mit den Ereignissen rund um den Prager Frühling befasst.

Die Vorlesungsreihe „Bautzener Akademie“ wird federführend vom Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing der Stadt Bautzen organisiert. Regelmäßig bringt sich das Sorbische Institut in die Themenfindung ein. Fester Partner ist die Staatliche Studienakademie Bautzen, in deren Räumen die Reihe stattfindet. Die Veranstaltungen beginnen jeweils 18.00 Uhr und sind ein kostenfreier Service der Stadtverwaltung für alle, die immer schön neugierig sind.

Das Programm 2018/2019

5. November 2018 – „Faszination Börse – Ein Profi blickt hinter die Kulissen“
Holger Scholze, TV-Börsenkorrespondent & Moderator

3. Dezember 2018 – „Merkwürdige Linden in Mitteldeutschland“
Prof. Dr. Andreas Zehnsdorf, Dept. Umwelt- und Biotechnologisches Zentrum (UBZ), Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

7. Januar 2019 – „Die Talsperre Bautzen und die Wasserwirtschaft der Lausitz - nur Wasser im Fluss?“
Sebastian Fritze, Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Leiter Betrieb Spree/Neiße

4. Februar 2019 – „Allergien und Unverträglichkeiten – Was kann man eigentlich noch essen?“
Tessa Rehberg, Ernährungsberaterin

4. März 2019 – „Informationen zu Rechtsfragen aus dem Kleingartenwesen“
Lothar Fritzsch, Vizepräsident des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e.V.

1. April 2019 – „Der Prager Frühling und die evangelischen Kirchen in der DDR“
Pfarrerin Dr. Cornelia von Ruthendorf-Przewoski, Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Petri Bautzen

Zurück