Aktuelles

Lernen mit Unterhaltungswert – Start der 15. Bautzener Akademie

  Presse

Nach der Sommerpause startet die beliebte Vortragsreihe „Bautzener Akademie“ in ihr inzwischen 15. Semester. Von November 2019 bis April 2020 bietet die Stadt Bautzen jeweils am ersten Montag des Monats, 18.00 Uhr, im Vorlesungsraum der Staatlichen Studienakademie Bautzen, Vorlesungen zu sehr abwechslungsreichen Themen an. Die Themenauswahl geht zum Teil auf Wünsche aus dem vergangenen Semester zurück. Zwischen 70 und 100 „Studenten“ nutzen das Angebot regelmäßig und sie können sich auch im 15. Semester wieder auf Informatives und Spannendes freuen. Los geht es mit einem regionalen Sporthelden: „Was macht eigentlich Maik Petzold?“ lautete die Frage, die er am 4. November 2019 selber beantworten wird. Die Dezembersitzung öffnet den Blick in Richtung Zittau. Dort bewirbt man sich um den Titel der Kulturhauptstadt und möchte die gesamte Region mitnehmen.

Immer wieder gut besucht sind Vorlesungen, in denen es um die Gesundheit geht. So steht im Januar ein Forschungsprojekt zur Früherkennung von Demenz im Mittelpunkt. Regionaler wird es dann wieder bei der Themenwahl für die Monate Februar und April. Dann referieren ein Bautzener Imker über die Bienenzucht in der Stadt und ein Vertreter der Landesregierung über das Biosphärenreservat Oberlausitz. Für die Vorlesung im März konnte ein bekannter Namensforscher gewonnen werden, der sich gemeinsam mit dem Publikum auf die Spuren sächsischer Familiennamen begibt.

Die Vorlesungsreihe „Bautzener Akademie“ wird federführend vom Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing der Stadt Bautzen organisiert. Fester Partner ist die Staatliche Studienakademie Bautzen, in deren Räumen die Reihe stattfindet. Die Veranstaltungen beginnen jeweils 18.00 Uhr und sind ein kostenfreies Angebot der Stadtverwaltung für alle, die immer schön neugierig sind.

Das Programm für die 15. Bautzener Akademie

 

4. November 2019
„Im Triathlon bis an die Weltspitze – und was kommt jetzt?“ | Maik Petzold, ehemaliger Triathlet

2. Dezember 2019
„Zittaus Weg in die Kulturhauptstadt. Eine Chance für die gesamte Region!“ | Kai Grebasch, Leiter des Kulturhauptstadtbüros in Zittau

6. Januar 2020
„Bin ich schon dement? Ein Forschungsprojekt zur Früherkennung sucht nach Antworten.“ | Dr. Katrin Müller, Forschungsleiterin, Institut für Angewandte Bewegungswissenschaften, Professur Sportpsychologie an der TU Chemnitz

3. Februar 2020
„Der süße Saft von Bautzens Dächern. Imkern in der Stadt.“ | Jürgen Bauriedel, Hobbyimker

2. März 2020
„Wie heißen die Sachsen? Auf den Spuren von Familiennamen.“ | Prof. Jürgen Udolph, Namensforscher

6. April 2020
„Wie funktioniert die Oberlausitzer Karpfenwirtschaft und welche Rolle spielt das Biosphärenreservat?“ | Dr. Gert Füllner, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Referat Fischerei

Zurück