Ehrenbürger der Stadt Bautzen

Seit dem Jahr 2002 nutzt die Stadt Bautzen die Möglichkeit, verdiente Bürgerinnen und Bürger, die sich durch vorbildliches bürgerschaftliches Engagement auszeichnen und sich dem Wohl der Stadt und ihrer Bürger verdient gemacht haben, für ihre Leistungen auszuzeichnen. Einwohner und Institutionen können entsprechende Vorschläge einbringen, die dann vom Stadtrat geprüft und entschieden werden. Die höchste Würdigung für verdienstvolle Bürger ist die Verleihung der Ehrenbürgerschaft. Deren Grundsätze sind in der „Satzung über die Verleihung des Ehrenbürgerrechtes der Stadt Bautzen“ im Jahr 2001 beschlossen worden. Auf dieser Grundlage wurden erstmals im Festjahr 2002 verdienstvolle Persönlichkeiten mit dieser Auszeichnung geehrt.

Jan Buck

Der sorbische Maler Jan Buck hat vier Jahrzehnte lang in Bautzen gewirkt. Seine herausragenden Verdienste um die Kunstentwicklung in unserer Stadt und der Region ehrte der Stadtrat am Vorabend seines 85. Geburtstages mit der Verleihung der Ehrenbürgerwürde.

Jan Buck wurde am 2. August 1922 in Nebelschütz, Kreis Kamenz geboren. Nach Lehre und Militärdienst studierte er von 1947 bis 1950 im polnischen Wroclaw, danach bis 1953 in Dresden Malerei. Neben seiner künstlerischen Arbeit war Jan Buck zwanzig Jahre lang Kunsterzieher an der Sorbischen Oberschule in Bautzen und hat darüber hinaus in Zeichenzirkeln begabte Jungen und Mädchen aus der Stadt und der Region betreut. Besonders nachhaltig war das Wirken von Jan Buck als Lehrbeauftragter an der Außenstelle Bautzen der Abendschule der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Jan Buck ist für eine ganze Reihe jüngerer Künstler Anreger und Vorbild gewesen. 1991 trat er dem sorbischen Künstlerbund bei. Studienreisen und Pleinairs führten ihn in verschiedene europäische Länder. Personalausstellungen in mehreren deutschen Städten, in Polen und Frankreich und Ausstellungsbeteiligungen in vielen europäischen Ländern machten ihn bekannt. Er ist u.a. Träger des Jakub-Bart Cisinski-Preises, des Bautzener Kunstpreises und des Kunstpreises der Oberlausitz. Jan Buck ist der bedeutendste sorbische Künstler der Gegenwart. Seine Malerei hob erstmalig die sorbische bildende Kunst aEhrenbürger Jan Buckus historisch bedingter folkloristischer Betrachtungsweise und öffnete neue Dimensionen. Jan Buck ist in erster Linie Maler, er bevorzugt die Ölmalerei und das Aquarell. Ein zentrales Thema seiner Arbeit sind seit Beginn der 1980er Jahre die Tagebaulandschaften in der mittleren Lausitz. In seinen Werken verbildlicht er die Zerstörung einer intakten Landschaft, ringt ihnen jedoch in seiner malerischen Umsetzung auch Harmonie und Schönheit ab.

Liste der Ehrenbürger der Stadt Bautzen

Zur Ehrenbürgerin bzw. zum Ehrenbürger der Stadt Bautzen sind bisher ernannt worden:

Frau Helga Schwarz (1928–2014)
Zur Ehrenbürgerin ernannt im Jahr 2002.
Biographie von Helga Schwarz

Herr Dr. Siegfried Seifert (1936–2013)
Zum Ehrenbürger ernannt im Jahr 2002.
Biographie von Dr. Siegfried Seifert

Herr Herbert Flügel (1908–2007)
Zum Ehrenbürger ernannt im Jahr 2006.
Biographie von Herbert Flügel

Liste der Ehrenbürger der Stadt Bautzen vor 2002

1895: Hermann von Salza und Lichtenau (1829–1915), Freiherr, Kreishauptmann zu Bautzen

1895: Otto von Bismarck, Reichskanzler

Gertrud Bobek (1898–2000), Politikerin (KPD/SED), ehemalige Staatssekretärin und stellvertretende DDR-Ministerin für Volksbildung 1954 bis 1958, Ehrenbürgerschaft erloschen