Dritte Auflage eines Erfolgsformates

Intime Einblicke in ihre Produktionsstätten und Büroräume gewährten am 16. Oktober im Rahmen der „Bautzener Spätschicht“ gleich 21 Unternehmen. Interessierte konnten aus neun verschiedenen Touren wählen, bis zu drei Betriebe kennenlernen und sich über Geschichte, Leistungsfähigkeit, Produktion, Ausbildungsmöglichkeiten und offene Stellen informieren. Über 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfolgten mit großer Aufmerksamkeit die Präsentationen und bekundeten durch zahlreiche Fragen ihr Interesse. In einigen Unternehmen wurden die Besucherinnen und Besucher sogar mit kleinen Präsenten überrascht, konnten sich stärken oder erfrischen.