Aktuelles

Wahlhelfer gesucht!

Gleich zwei Mal dürfen die Sachsen in diesem Jahr ihre Stimme abgeben: bei der Europawahl, verbunden mit den Kommunalwahlen (Stadtrat, Kreistag und Ortschaftsräte) am 26. Mai sowie bei der Landtagswahl am 1. September 2019. Dabei ist die Stadtverwaltung auch auf die Unterstützung der Einwohner angewiesen. Die Bürgerinnen und Bürger werden um die Mitarbeit in einem der 33 Wahlvorstände in der Stadt Bautzen gebeten. Als Entschädigung wird ein Erfrischungsgeld von 30 Euro gezahlt.

Ehrenamtlich in einem Wahlvorstand arbeiten können alle Wahlberechtigten. Üblicherweise arbeitet der Wahlvorstand während der Wahlzeit (8.00 bis 18.00 Uhr) im Zweischichtsystem. Bei der anschließenden Ermittlung der Wahlergebnisse, die insbesondere am 26. Mai bis in die Nachtstunden andauern wird, ist der gesamte Wahlvorstand anwesend.

Die Bereitschaft zur Mitarbeit kann mit Hilfe eines Formblattes erklärt werden. Dieses liegt auch im Bautzener-Bürger-Service aus.

Öffnungszeiten Bautzener-Bürger-Service:

Montag, Dienstag 8.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch, Freitag 8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 8.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr

 

Wahlen 2014

Unter wahlen.bautzen.de gelangen Sie zur Präsentation der Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl 2015 sowie den Wahlen des Stadtrates und der Ortschaftsräte 2014.

Ergebnis der Stadtratswahl am 25. Mai 2014

Partei/Wählervereinigung Anzahl Wählerstimmen Anteil in %
CDU 15.217 35,6
DIE LINKE 8.764 20,5
FDP 2.970 6,9
SPD 4.422 10,3
Bürger Bündnis Bautzen e.V. 5.520 12,9
Pegasus-Bautzen 1.551 3,6
NPD 2.486 5,8
Bündnis 90/Die Grünen 1.855 4,3
Wahlberechtigte 33.421
Wähler 15.172
Wahlbeteiligung 45,3 %
Wählerstimmen insgesamt 42.785

Vergleich Stadtratswahl 2014 mit 2009

Sitzverteilung

Oberbürgermeisterwahl 2015

Bei den Kommunalwahlen am 7. Juni 2015 erreichte keiner der Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt die erforderliche Mehrheit – ein zweiter Wahlgang am 28. Juni wurde notwendig. Im zweiten Wahlgang erreichte Alexander Ahrens (gemeinsamer Wahlvorschlag für das Bürgerbündnis Bautzen (BBBz), DIE LINKE und die Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD) die erforderliche einfache Mehrheit und wird Oberbürgermeister der Stadt Bautzen.