Wahlen 2019

Landtagswahl am 1. September 2019
Wahlscheine zur Landtagswahl gibt es auch online

Am Sonntag, dem 1. September 2019, findet die Landtagswahl statt. Die Wahlbenachrichtigungen werden durch die Stadt Bautzen zwischen dem 5. August und dem 10. August 2019 versandt. Mit diesen Benachrichtigungen können die Unterlagen für die Briefwahl beantragt werden.

Die Beantragung eines Wahlscheins mit Briefzustellung ist möglich in der Zeit vom 5. August, 8.00 Uhr, bis 29. August 2019, 12.00 Uhr, bei Selbstabholung im Wahlamt zusätzlich bis 30. August 2019 bis 16.00 Uhr.

Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bei der Stadtverwaltung Bautzen, Einwohnermeldeamt, Innere Lauenstraße 1, Zimmer EG 01, 02625 Bautzen, mündlich, schriftlich oder elektronisch, jedoch nicht telefonisch, beantragt werden. In dem Antrag sind die Anschrift des Wahlberechtigten sowie sein Geburtsdatum oder die laufende Nummer, unter der er im Wählerverzeichnis geführt wird, anzugeben.

Bitte beantragen Sie rechtzeitig Ihre Briefwahlunterlagen und beachten Sie die Postlaufzeiten.

Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltag, 13.00 Uhr, gestellt werden.

Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der Wahl, 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden. Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können unter bestimmten Voraussetzungen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines noch bis zum Wahltag, 13.00 Uhr, stellen. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.

Zur Online-Beantragung

Übersicht über barrierefreie Wahlräume

Folgende Wahlräume sind barrierefrei:

Wahlräume Anschrift Raum
1 Stadtverwaltung, Gewandhaus, Innere Lauenstraße 1 Raum 211
2 Kinder- und Jugendbibliothek, Wendischer Graben 1 Raum 07
5 Sporthalle des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums, Bahnhofstraße 2 Raum 1
7 Sporthalle des Beruflichen Schulzentrums, Erich-Pfaff- Straße 1 Raum 1
8 Staatliche Studienakademie, Löbauer Straße 1 Raum 1
12 Berufsbildungszentrum e. V., Löbauer Straße 77 Raum 17
13 Sporthalle der Max-Militzer-Grundschule, Hanns-Eisler-Straße 10 Raum 1
14 Sporthalle der Max-Militzer-Grundschule, Hanns-Eisler-Straße 10 Raum 2
16 Mehrzweckhalle der G.-Daimler-Oberschule, Daimlerstraße 6 Raum 1
17 Sporthalle der J.-G.-Fichte-Grundschule, Fichteschulweg 5 Raum 1
18 Förderzentrum „Am Schützenplatz“, Am Schützenplatz 6 /td> Raum 02
19 Hauptfeuerwache, Gesundbrunnenring 23 Raum 1.40
20 Frédéric-Joliot-Curie-Grundschule, F.-J.-Curie-Straße 65 Raum 04
21 Sporthalle der Oberschule Gesundbrunnen, Friedrich-Ebert-Straße 4 Raum 1
22 Sporthalle der Oberschule Gesundbrunnen, Friedrich-Ebert-Straße 4 Raum 2
23 Frédéric-Joliot-Curie-Grundschule, F.-J.-Curie-Straße 65 Raum 011
26 Ortsteil Kleinwelka, FFW, Am Wasserturm 2 Raum 1

Im Wahlbezirk 15 kommt es zur Durchführung der repräsentativen Wahlstatistik. Hierfür werden speziell gekennzeichnete Stimmzettel, bei denen über einen Kennbuchstaben das Geschlecht und die Altersgruppe verschlüsselt sind, verwendet.

Das Verfahren ist im § 51 des Gesetzes über die Wahlen zum Sächsischen Landtag (Sächsisches Wahlgesetz – SächsWahlG) vom 15. September 2003 (SächsGVBl. S. 525), zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 2. Juli 2019 (SächsGVBl. S. 542) sowie den §§ 70 bis 73 der Landeswahlordnung vom 15. September 2003 (SächsGVBl. S. 543), zuletzt aktualisiert durch die Verordnung vom 6. Januar 2019 (SächsGVBl. S. 2) geregelt und zugelassen.

Die repräsentative Wahlstatistik bildet die Basis für eine wahlpolitische und soziologische Analyse der Wahlergebnisse und vermittelt ein spezifisches Bild der politischen Willensäußerung.

Eine Verletzung des Wahlgeheimnisses ist ausgeschlossen

Wahlergebnisse der Stadtrats- und Ortschaftsratwahlen 2019

Unter wahlen.bautzen.de gelangen Sie zur Präsentation der Wahlergebnisse der Stadtrats- und Ortschaftsratswahlen am 26. Mai 2019.

Ergebnis der Stadtratswahl am 26. Mai 2019

Partei/Wählervereinigung Anzahl Wählerstimmen Anteil in %
CDU 13.537 24,4
DIE LINKE 6.146 11,1
Bürger Bündnis Bautzen e.V. 11.097 20,0
SPD 3.456 6,2
FDP 4.791 8,9
Bündnis 90/Die Grünen 3.641 6,6
AfD 12.859 23,2
Wahlberechtigte 32.034
Wähler 19.612
Wahlbeteiligung 61,2 %
Wählerstimmen insgesamt 55.527

Vergleich Stadtratswahl 2019 mit 2014

Sitzverteilung

Oberbürgermeisterwahl 2015

Bei den Kommunalwahlen am 7. Juni 2015 erreichte keiner der Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt die erforderliche Mehrheit – ein zweiter Wahlgang am 28. Juni wurde notwendig. Im zweiten Wahlgang erreichte Alexander Ahrens (gemeinsamer Wahlvorschlag für das Bürgerbündnis Bautzen (BBBz), DIE LINKE und die Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD) die erforderliche einfache Mehrheit und wird Oberbürgermeister der Stadt Bautzen.