Pressemitteilungen der Stadt Bautzen

Arbeiten an der Feuerwache im Gesundbrunnen beendet

|   Stadt Bautzen

Eng war es geworden, in der Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr Bautzen. Diese wurde in den Jahren 2000 bis 2002 entsprechend dem damals geltenden Raumprogramm gebaut. Den aktuellen Ansprüchen genügte die Feuerwache längst nicht mehr, ihre Kapazitätsgrenze war erreicht. Wo Stellflächen für zehn Fahrzeuge vorgesehen waren, mussten zuletzt 13 Fahrzeuge untergebracht werden. Diese ungünstige Situation erschwerte mitunter sogar das Ausrücken.

Nun finden die Kameradinnen und Kameraden der Berufsfeuerwehr wieder optimale Arbeitsbedingungen vor. Nachdem der Bautzener Stadtrat im Frühjahr 2018 die Erweiterung der Hauptfeuerwache beschlossen hatte, begannen die Arbeiten auf dem Gesundbrunnenring. In den vergangenen Monaten wurde dort ein zweigeschossiger Anbau mit zwei Garagen errichtet, in denen kleinere Fahrzeuge untergebracht werden können. Indem der Sportraum in den Anbau verlagert wurde, entstanden in der Fahrzeughalle außerdem zusätzliche Lagermöglichkeiten. Die Gesamtkosten für die Planung und die Ausführung des Baus belaufen sich auf ca. 650.000 Euro.

Ende Juli wurden die Arbeiten am Anbau abgeschlossen. Die Außenanlagen werden voraussichtlich bis zum 16. August fertiggestellt. Planmäßig sollten die Arbeiten an der Feuerwache nur bis zum Anfang dieses Jahres andauern. Weil einige Einbauteile nicht pünktlich geliefert werden konnten, war der Termin nicht einzuhalten. Außerdem verzögerte die Ausschreibung für den Estrichboden, auf die zunächst keines der angeschriebenen Unternehmen reagierte, die Fertigstellung.

Zurück

weiße Gebäude im Vordergrund ein kleiner Bagger
In dem neuen Anbau mit zwei Garagen können kleinere Fahrzeuge untergebracht werden.