Pressemitteilungen der Stadt Bautzen

Wir sagen Nein zu Rechtsextremismus!

|   Presse

„In dieser Woche erreichte uns die Nachricht über einen zukünftigen Treffpunkt des als rechtsextremistisch eingestuften Rappers Chris Ares im Stadtgebiet von Bautzen. Als Stadtgesellschaft müssen wir wachsam gegenüber jeder Form von extremistischen Tendenzen sein. Daher möchte ich sehr deutlich sagen:

Wir tolerieren keine rechtsextremen, rassistischen, fremdenfeindlichen, menschenverachtenden, antisemitischen, homophoben Menschen in unserer Stadt!

Wir lassen es nicht zu, dass es sich Rechtsextremisten in unserer Stadt bequem machen, um peu à peu die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu unterwandern.

Bautzen ist seit jeher eine tolerante Stadt – unseren Dom teilen sich zwei Konfessionen; hier leben Deutsche und Sorben seit Jahrhunderten friedlich miteinander. Für Rechtsextremisten, Antisemiten oder Reichsbürger ist heute und in Zukunft in dieser Stadt kein Platz.

Und jenen, die versuchen, hier mit rechtsextremistischen Ideologien Fuß zu fassen, stelle ich mich entschieden in den Weg – mit allen rechtsstaatlichen Mitteln. Daher werde ich mich unverzüglich mit dem Eigentümer der Immobilie in Verbindung setzen und versuchen, dieses Vorhaben zu verhindern.

Ich rufe alle zivilgesellschaftlichen Akteure, alle Bautzener Bürgerinnen und Bürger auf, sich ebenso entschieden gegen jede Form von Extremismus zu stellen. Lasst es nicht zu, dass Demagogen und Verfassungsfeinde unser schönes und liebenswertes Bautzen in Verruf bringen!“

Alexander Ahrens, Oberbürgermeister

Back