Der Arbeitskreis für sorbische Angelegenheiten

Der Arbeitskreis für sorbische Angelegenheiten berät den Oberbürgermeister in allen sorbischen Angelegenheiten. Rechtsgrundlage für die Arbeit ist die „Satzung der Stadt Bautzen zur Förderung der sorbischen Sprache und Kultur“ (sorbisch). Der Arbeitskreis überwacht die Umsetzung dieser Satzung.

Die Wahl der Mitglieder des Arbeitskreises obliegt dem Stadtrat. Das Vorschlagsrecht zur Besetzung der den jeweiligen Gruppierungen zustehenden Plätze liegt bei der entsprechenden politischen Gruppierung. Die Bestellung der sachkundigen Bürger obliegt dem Stadtrat. Der Arbeitskreis wählt aus seiner Mitte einen Sprecher, der die Sitzungen leitet und jährlich im I. Quartal vor dem Stadtrat einen Bericht abgibt. Der Arbeitskreis tagt mindestens einmal im Jahr. Er gibt jährlich im I. Quartal vor dem Stadtrat einen Bericht ab.

Sprecherin: Dr. Hose, Susanne CDU

stellv. Sprecher: Wirth, Martin sachkundiger Bürger

Mitglieder

  • Dr. Hose, Susanne – Stadträtin CDU und Sprecherin
  • Vogt, Karsten – Stadtrat, CDU
  • Brankatschk, Mirko – Stadtrat, PEGASUS-Bautzen
  • Stenzel, Gitta – Stadträtin, DIE LINKE
  • Dr. Brězan, Beate – sachkundige Bürgerin
  • Budar, Jan – sachkundiger Bürger
  • Balzer, Martin – sachkundiger Bürger
  • Kuring, Marko – sachkundiger Bürger
  • Wirth, Martin – sachkundiger Bürger