Bitte bleiben Sie zuhause. Bitte bleiben Sie gesund.

Ehrenamtskarte

Als attraktive Anerkennung für bürgerschaftliches Engagement gibt es seit 2010 im Freistaat die sachsenweite Ehrenamtskarte. Damit soll das breite Spektrum des bürgerschaftlichen Engagements in allen Regionen gewürdigt werden. Inhaber der Karte erhalten sachsenweit Vergünstigungen, zum Beispiel durch freien oder ermäßigten Eintritt in Schwimmbäder, Schlösser und Museen. Auch die Stadt Bautzen beteiligt sich an diesem Projekt. Die Geltungsdauer der Ehrenamtskarte beträgt jeweils drei Jahre und kann beim Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing beantragt werden. Der Antrag enthält Grundinformationen zur Person und zum Engagement des Bewerbers. Neben der Unterschrift des Bewerbers bestätigt die Trägerorganisation des bürgerschaftlichen Engagements die Anmeldung.

Die derzeitige Ehrenamtskarte gilt bis 31. Dezember 2021.

Trägerorganisationen können sein:

  • Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege,  örtliche Träger der Freien Wohlfahrtspflege 
  • Kirchgemeinden
  • Stiftungen und andere Verbände und Vereine, soweit sie als gemeinnützig anerkannt sind
  • Gemeinden und Gemeindeverbände.

Voraussetzungen:

  • Das Mindestalter der Bewerberinnen und Bewerber muss 14 Jahre betragen.
  • Für den Bezug der Ehrenamtskarte ist ein bürgerschaftliches Engagement von mindestens einem Jahr erforderlich.
  • Die Bewerber müssen ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Freistaat Sachsen haben.
  • Die Wohnsitzgemeinde beteiligt sich an der Vergabe der Ehrenamtskarte

Unterlagen/Formulare