Aktuelles

Schärfer geht nicht: Bautzen feiert die 15. Senfwochen

  Stadt Bautzen

Die schärfste unter Deutschlands Städten lädt ein: Unter dem Titel „Einfach unwiderstehlich gut“ feiern die Gastronomen in Bautzen ab 4. August 2020 die 15. Bautzener Senfwochen. Freunde des Bautz‘ner Senfs können sich wieder auf kreative Senfgerichte in den teilnehmenden Restaurants und Bars der Stadt freuen. Ob mittelscharf oder extrascharf, scharfe Eintöpfe oder Senf-Cocktails, sorbische Senfkreationen, scharfe Hasenbraten oder traditionelle Gerichte rund um den Senf – die Bautzener Küchenchefs bieten den Gaumen ihrer Gäste eine unglaubliche Vielfalt an Speisen rund um die beliebte Würzpaste.
Insgesamt 12 Lokalitäten servieren zu den Senfwochen ihren Gästen Tellerentdeckungen rund um den Senf, der als „Mittelscharfer” Kultstatus weit über Sachsen hinaus genießt.  

Eröffnet werden die Senfwochen am Dienstag, den 4. August 2020, am traditionellen Platz: dem Bautz‘ner Senfladen Manufaktur & Museum. Dieser liegt inmitten der historischen Altstadt und zeigt nicht nur zahlreiche Exponate rund um den Senf und dessen Herstellung. Hier lässt sich auch die Geschichte des wohl berühmtesten Bautzeners nachvollziehen.
Der beliebte Bautz‘ner Senf, der 1953 im VEB Lebensmittelbetriebe Bautzen das erste Mal mittelscharf abgefüllt wurde, wird während der Senfwochen in den teilnehmenden Restaurants und Kneipen mit mindestens drei Sondersenfgerichten gewürdigt. Frank Haase, Inhaber des Restaurant Haseneck dazu: „Wir wollen unser bekanntestes Produkt auch mitten in der Stadt erleb- und genießbar machen.“

Der „Mittelscharfe“ von der Spree: Mit einer über 60jährigen Geschichte ist Bautz‘ner in der sächsischen Heimat verwurzelt und findet inzwischen in ganz Deutschland großen Anklang Neben dem besonderen Geschmack ist das ehrliche, bodenständige und sympathische Auftreten von Bautz‘ner entscheidend für den Erfolg. In den ostdeutschen Bundesländern ist Bautz‘ner Senf mit rund 70 Prozent Absatz-Marktanteil der beliebteste Senf. Auch im gesamtdeutschen Vergleich steht die Marke mit mehr als 20 Prozent an der Spitze der mittelscharfen Würzpasten. Seit 2008 kann man sich über die Geschichte des Bautzener Senfs im „Bautz‘ner Senfladen Manufaktur und Museum“ informieren. Die Bautzener Senfwochen, die auf Initiative des Tourismusvereins Bautzen e.V. und der Bautz‘ner Senf & Feinkost GmbH erfolgen, haben sich seit der ersten Auflage im Jahr 2006 zu einem kulinarischen Höhepunkt in der Oberlausitz entwickelt.

Teilnehmende Gaststätten

  • Restaurant Alter Bierhof, Heringstraße 7 | 03591 326018
  • Bautzener Senfstube – 1. Bautzener Senfrestaurant, Schloßstraße 3 | 03591 598015
  • Bautz´ner Senfladen, Manufaktur & Museum, Fleischmarkt 5 | 03591 597118
  • Restaurant Burghof, Ortenburg 6 | 03591 531336
  • Restaurant Culinarium, Große Brüdergasse 10 | 03591 2704949
  • Restaurant Mönchshof zu Bautzen, Burglehn 1 | 03591 490141
  • Hotel & Restaurant Best Western Plus, Wendischer Graben 20 | 03591 4920
  • Sorbisches Restaurant „Wjelbik“, Kornstraße 7 | 03591 42060
  • Restaurant Zum Haseneck, Kurt-Pchalek-Straße 1 | 03591 47913
  • Restaurant Zum Karasek, Hintere Reichenstraße 2 | 03591 45066
  • Café & Restaurant Wolfgang’s, Goschwitzstraße 27 | 03591 2038700
  • Restaurant Spree-Pension, Fischergasse 6 | 03591 48960

Zurück