Logo der Stadt Bautzen
Prozession der Osterreiter

56a Heilig-Geist-Brücke

Nachweislich seit 1350 führte an dieser Stelle eine Brücke über die Spree. Ihr Name geht zurück auf die 1359 auf der linken Spreeseite errichtete Kirche mit Kirchhof und das Hospital zum Heiligen Geist.
Nachdem die hölzerne Brücke mehrmals durch Wasserfluten zerstört wurde, errichtete man sie 1595 mit steinernen Bögen und Brustmauern. Bei einem Umbau 1846 wurde die ursprünglich sehr schmale Fahrbahn verbreitert und abgeflacht. Die Brücke erhielt damit ihr heutiges Erscheinungsbild. Eine Holzkonstruktion ersetzte nach 1945 die in den letzten Kriegstagen gesprengten zwei Brückenbögen. 1965 wurden stattdessen Stahlträger eingezogen. Seitdem war sie lediglich für Fußgänger und Fahrradfahrer nutzbar. Bei einer achtmonatigen Sanierung erhielt die Brücke 1997 durch den Einbau von zwei neuen Brückenbögen ihre denkmalgeschützte Gestalt zurück. Sie kann nun wieder für den Straßenverkehr genutzt werden.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Blick auf das Rathaus und die Tourist-Information, Foto  Peter Wilhelm