Logo der Stadt Bautzen
Prozession der Osterreiter

55 Deutsch-Sorbisches Volkstheater

Deutsch Sorbisches Volkstheater - FrontansichtNach dem Umbau der Schützenbastei wurde dort 1796 das erste Theater in Bautzener eröffnet. Zuvor fanden die Aufführungen auf dem Gewandhausboden statt. 1813 diente das Theater als Lazarett, wurde zerstört und wieder aufgebaut. 1865 ging es in den Besitz der Stadt über und wurde 1868/ 71 völlig umgebaut. 1905 erhielt es die um 1840 von Ernst Rietschel geschaffenen Giebel-Figuren »Die Allegorie der Tragödie«, die sich bis zum Brand 1868 am Dresdner Hoftheater befanden. Stadttheater und Sorbisches Volkstheater wurden 1963 zum Deutsch-Sorbischen Volkstheater vereint, dem einzigen professionelle zweisprachige Theater Deutschlands. 1968 wurde das Haus am Lauengraben aus kulturpolitischen Gründen abgebrochen und 1975 hier in den Schilleranlagen als Zweckbau vor dem Societätsgebäude neu errichtet. Eine umfassende Modernisierung und Erweiterung fand von 2006 bis 2011 statt.

Kontakt
Seminarstraße 12
Telefon 0 35 91 / 58 40
Besucherservice 0 35 91 / 58 42 73
Internet: www.theater-bautzen.de
Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Blick auf das Rathaus und die Tourist-Information, Foto  Peter Wilhelm