Logo der Stadt Bautzen
Prozession der Osterreiter

47 Sorbisches Institut

Die Villa des Kommerzienrates Britze heute Heimat des Sorbischen InstitutsDie von Kommerzienrat Britze 1885 erbaute Villa war die Wirkungsstätte der Malerin Marianne Britze (1883 bis 1980). Mit ihren expressiven Stadtbildern und Blumenstillleben ist sie eine der bedeutendsten Malerinnen des frühen 20. Jahrhunderts in der Oberlausitz.
Der zum Grundstück gehörende Garten ist als einer der wenigen Villengärten des 19. / 20. Jahrhunderts erhalten und steht unter Denkmalschutz. Nach 1945 wurde dieses Gebäude als Mädcheninternat der Sorbischen Oberschule genutzt. 1952 bis 1991 war es Sitz des Instituts für sorbische Volksforschung der Deutschen Akademie der Wissenschaften.
Heute ist hier das Sorbische Institut e.V. / Serbski institut z.t. mit den Abteilungen Sprachwissenschaft, Kultur- und Sozialgeschichte, Empirische Kulturforschung / Volkskunde sowie der Sorbischen Zentralbibliothek und dem Sorbischen Kulturarchiv untergebracht. (www.serbski-institut.de)

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Blick auf das Rathaus und die Tourist-Information, Foto  Peter Wilhelm