Logo der Stadt Bautzen
Prozession der Osterreiter

23 Bautzener Landhaus

Außenansicht der Stadtbibliothek1667 / 68 erbauten die Oberlausitzer Stände ihr Ständehaus, auch Bautzener Landhaus genannt. Der Vorgängerbau musste 1664 nach einem Brand abgebrochen werden.
Bis 1910 beherbergte das Haus die Landständische Bank, das größte Geldinstitut der Oberlausitz. Im Ersten Weltkrieg diente es als Militärgefängnis. 1918 wurden hier die Inhaftierten durch die Novemberrevolution befreit. Nach 1945 war es Arbeitsamt und seit 1947 Sitz der 1596 gegründeten städtischen Bücherei, der heutigen Stadtbibliothek, zugleich größte öffentliche Bibliothek der Oberlausitz. Das Bautzener Landständehaus und die angrenzenden Häuser wurden in den Jahren von 1996 bis 2001 umfassend modernisiert und sind heute Sitz der Stadtbibliothek und des Archivverbundes Bautzen.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Blick auf das Rathaus und die Tourist-Information, Foto  Peter Wilhelm