Logo der Stadt Bautzen
Prozession der Osterreiter

22c Matthiasturm

MatthiasturmDie 1225 vom Meißener Bischof Bruno II. im Burgturm geweihte Kapelle wurde im 15. Jahrhundert ausgestaltet. Als St.-Georgs-Kapelle im Dreißigjährigen Krieg zerstört, wurde sie nie restauriert. Den ungarischen König Matthias Corvinus (1443 bis 1490) zeigt das 1486 von einem südwestdeutschen Meister geschaffene Denkmal am Turm. Matthias war von 1469–1490 böhmischer Gegenkönig und Landesherr der böhmischen Nebenländer, so auch der Lausitz. Die Wappen im Denkmal rechts von König Matthias sind von oben das Wappen von Galizien, das der Hunyadi und Luxemburger und links die Wappen der Steiermark, Österreichs, Schlesiens und der Lausitz. Zwei vierfeldrige Allianzwappen über dem König zeigen rechts das von Ungarn und Dalmatien und links das von Böhmen und Mähren. Vier Kopien des Denkmals sind bekannt: drei in Budapest und Szeged (Ungarn) und eine in Král'ova Lehota (Slowakei).

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Blick auf das Rathaus und die Tourist-Information, Foto  Peter Wilhelm