Logo der Stadt Bautzen
Prozession der Osterreiter

10 Röhrscheidtbastei

RoehrscheidbasteiDie Röhrscheidtbastei, auch Bastei an der Fischerpforte oder Lauenbastei genannt, wurde 1469 zum Schutz der Fischerpforte erbaut. Der Name erinnert an den Baumeister Wenzel Röhrscheidt (1510 bis 1582). Das Dach, 1639 durch die Schweden zerstört, wurde 1676 erneuert.
Die Bastei wurde 1850 als Wollniederlage an den Bautzener Besitzer der Tuchfabrik Mörbitz übergeben und 1867 mit dem Vorplatz an den Gastwirt Thiermann übertragen. 1870–90 baute Thiermann den Gaststätten- und Hotelbetrieb »Bürgergarten«, in den er die Bastei und den bereits erworbenen Bürgergarten zwischen Bastei und ehemaligen Lauentor mit einbezog. Die Bastei wurde Sitz des Geselligkeitsvereins »Schlaraffia«. Nach 1945 wurde der Bürgergarten Volkshaus und ab 1960 zum Hauptgebäude des Sorbischen National-Ensembles umgebaut. Die Bastei ist seit 1952 Trachtenfundus des Sorbischen National-Ensembles.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Radwanderer