Logo Bibliothek Bautzen
Innenansicht der Bautzener Stadtbibliothek

Veranstaltungen und Ausstellungen der Stadtbibliothek Bautzen

Veranstaltungen

Dienstag, 23. August
19 UStephan Ludwig, Foto  Claudia Kernhr

Sommerkrimi
Stephan Ludwig: Zorn – Kalter Rauch

Der Autor Stephan Ludwig präsentiert sein fünftes Buch der Zorn-Reihe: „Kalter Rauch“. In den Büchern dreht es sich um Claudius Zorn und den dicken Schröder, die gemeinsam Mordfälle aufklären. Bekannt ist das Hallenser Ermittlerduo auch aus dem Fernsehen. Nachdem es überraschender Weise Fische in der Stadt geregnet hatte, begann man mit den Aufräumarbeiten. Doch währenddessen fand man nicht nur zahlreiche glitschige Fische, nein: es kam auch ein künstliches Hüftgelenk in einem Mülleimer zutage! Zorn und Schröder ermittelten, dass es scheinbar einer Frau, die jedoch verschwunden ist, eingesetzt wurde. Die beiden Kommissare treffen nur ihren Mann Gregor Zettl an, der vor Jahren ein gefeierter Popstar war. Je mehr Zorn und Schröder ermitteln, desto mehr Fragen tauchen auf: Warum ist Zettls Frau verschwunden? War sie in dunkle Machenschaften verstrickt? Warum kann Gregor Zettl den Ermittlern keine Informationen liefern? Ist er wirklich der unwissende Ehemann, der er vorgibt zu sein? Ist Zettls Frau tot? Stephan Ludwig nimmt Sie mit auf eine spannende und mysteriöse Reise, die zur Lüftung eines weiteren Mordfalles führen soll! Seien Sie gespannt!

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 10
Eintritt: 5 € ohne gültigen Bibliotheksausweis; 3 € mit gültigem Bibliotheksausweis

Ausstellungen

8. Juni bis 16. September
Jurij Brezan "Mein Stück Zeit“ - Vitrinenschau zum 100. Geburtstag des sorbischen Schriftstellers Jurij Brězan

Die Ausstellung zeigt eine vielfältige Auswahl an Werken aus dem Schaffen des Autors. Brězan legte den Grundstein zur Zweisprachigkeit der modernen sorbischen Literatur. Der Autor war oft zu Lesungen in der Stadtbibliothek zu Gast und erreichte eine große Lesergemeinschaft. Die kürzlich im Domowina-Verlag erschienene erste umfassende Biografie von Prof. Dietrich Scholze über Jurij Brězan ist Bestandteil der Buchpräsentation. Nach Ausstellungsende können die Medien kostenlos entliehen werden.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 12, Ebene 4 vor dem Lesesaal

22. Juni bis 12. August
Gymnasium HeidelbergGymnasium Bautzen "Gegenüber“ - Bilder aus Heidelberg und Bautzen

Ein Partnerstädte-Projekt von Peter Bösselmann

Der Heidelberger Künstler Peter Bösselmann verwendet immer wieder Heidelberg als Ressource für seine Konzeptkunst-Projekte. Begonnen hat das mit dem „HD_Generator“ (eine Worterfindungsmaschine auf Basis des Heidelberger Autokennzeichens), danach folgten Arbeiten wie „Lack“ (Portraits von Heidelberger Parkplätzen) oder „HD_streets“, bei dem Peter Bösselmann Straßen mit dem Namen „Heidelberg“ in Städten wie Berlin oder Montpellier fotografierte und mit Bildern der entsprechenden Straßen in Heidelberg („Berliner Straße“) in Beziehung setzte.

Auch Städtepartnerschaften sind für Peter Bösselmann eine Heidelberger Kunst-Ressource. Die Partnerschaft Heidelbergs mit Bautzen in der Lausitz führte ihn zu dem Projekt „Gegenüber – Bilder aus Heidelberg und Bautzen“. Das Gegenüberstellen findet hier mehrfach statt: Fotografien aus den Partnerstädten werden einander gegenübergestellt – und diese Bilder sind nach einem speziellen Gegenüber-Konzept entstanden. Peter Bösselmann hat in beiden Städten öffentliche Orte aufgesucht, die es hier wie dort gibt: das Rathaus, eine Grundschule, die Arbeitsagentur, ein Schwimmbad und anderes mehr. An diesen Orten hat er sich jeweils vor den Eingang gestellt und ein technisch genau definiertes Foto von der Situation gegenüber diesem Eingang gemacht. In der Gegenüberstellung dieser Bilder in der Ausstellung werden auf diese Weise Ansichten der beiden Städte aufeinander bezogen, die man so nicht erwartet.

Als sehenswürdig werden in diesem Projekt also nicht die sogenannten Sehenswürdigkeiten der Städte gezeigt, sondern Beiläufiges und häufig Unbeachtetes. Eine weitere, vom Künstler als wohltuend erlebte Irritation entsteht für den Betrachter durch die strenge Konzeption des jeweiligen Bildausschnitts, der auf ästhetische Konventionen keine Rücksicht nimmt. Die „falsche“ Komposition, die als „Kunstfoto“ daherkommt, verschafft den marginalen Dingen und Situationen eine eigentümliche, poetische Präsenz.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 12

19. August bis 26. Oktober
Fotoausstellung „In Bewegung“

Fotoausstellung des Seniorenverbandes e.V.

Die Eröffnung der Fotoausstellung des Seniorenverbandes e.V. findet am 19.08.2016 um 10.00 Uhr im Veranstaltungsraum der Stadtbibliothek auf der Schloßstraße statt. Der bereits seit einigen Jahren organisierte Fotowettbewerb erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Das Motto lässt vielerlei Gestaltungsspielraum offen und so seien Sie gespannt auf die ausgestellten Fotos. Zu besichtigen ist die Ausstellung während der Öffnungszeit der Hauptbibliothek.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 12

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang