Logo Bibliothek Bautzen
Innenansicht der Bautzener Stadtbibliothek

Veranstaltungen und Ausstellungen der Stadtbibliothek Bautzen

Veranstaltungen

Montag, 5. September
10 Uhr Hinweis auf Bibliothekseinführung

Schon gewusst - das alles bietet die Bibliothek
Öffentliche Führung in der Hauptbibliothek

Nach der Sommerpause startet die Stadtbibliothek wieder mit den monatlichen öffentlichen Führungen durch die Hauptbibliothek. Dabei lernen Sie die einzelnen Ausleihbereiche wie Musikbibliothek, Roman- und Sachbuchbereich, Regionalkunde und Fernleihe näher kennen, stöbern im Angebot und holen sich Anregungen für Hobby, Ausbildung, Arbeit und Freizeit. Auch wer Fragen zur Onleihe sowie zu den Datenbanken wie Brockhaus, Munzinger oder Genios hat, bekommt Antworten.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 10
Eintritt: frei

Montag, 19. September
10 UhrLogo Onleihe

Onleihe Oberlausitz und jetzt neu: Brockhaus – online

E-Books, E-Audio, E-Videos… Medien, gehören jetzt bereits seit 3 Jahren zum Angebot der Stadtbibliothek Bautzen. Unabhängig wo Sie gerade sind, können Sie sich rund um die Uhr mit Lektüre versorgen ohne auch nur einen Euro auszugeben. Grundvoraussetzung dazu ist ein Bibliotheksausweis. Was sind die weiteren Voraussetzungen, wie ermittelt man das Angebot und wie funktioniert die Ausleihe? Diese und weitere Fragen werden bei der circa einstündigen Einführung geklärt. Außerdem werden kurz die weiteren elektronischen Angebote gezeigt. Seit Kurzem erst kann in der elektronischen Form des „BROCKHAUS´“ einschließlich der Darstellung des Menschen in 3D, dem UNESCO Welterbe und vielem weiteren gestöbert werden. Des Weiteren erfolgt die Vorstellung der Munzinger Datenbank - Biographien, Länderprofile, Ereignisse. Dazu zählen auch die Standardwerke von Duden, die kurz und prägnant alle Fragen rund um Sprache und zu ausgewählten Spezialthemen wie Wirtschaft, Recht und Medizin beantworten. Ebenso sind für Lernende bis zum Abitur die „Duden-Basiswissen Schule“ jederzeit abrufbar. Alle Datenbanken einschließlich der Pressedatenbank Genios und Portale werden regelmäßig ergänzt und erweitert.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 10
Eintritt: frei

Dienstag, 20. September
19 Uhr Michael Diemetz

Humoristische Lesung mit Michael Diemetz aus „Splittergruppe Luginsland – Verrückte Klettergeschichten aus der DDR“

Wie kommt ein höhenangstgeschädigter Berliner Ende der 70er Jahre zum Klettern und begeistert dann auch noch alle seine Freunde für das Klettern in der Sächsischen Schweiz? Was passiert, wenn es so gut wie gar kein Material zu kaufen gibt und eigentlich alle keine Ahnung von dem haben, was sie da tun? Wie kann man bei -21°C ohne Schlafsack in den Bergen überleben? Was ist, wenn einem wilde Tiere die halben Nahrungsvorräte wegfressen? Was, bitteschön, ist Schmelzkäse-Eis, ein Antigravitationsgürtel oder eine Laschentampe? Wozu braucht man als Kletterer ein Stierkampf-Training? Davon soll hier erzählt werden, aber auch von wackelnden Felsnadeln, sich abseilenden Höhlenspinnen, halsbrecherischen Rettungsaktionen, Herzschrittmacher-Problemen, wie man mit seinem Seilzeug über die Mauer kommt, vom Zoll bestohlen wird, einem Major der Grenztruppen befielt, sich im Laufschritt zu bewegen oder sich aus den Fängen der Stasi befreit. Untermalt wird alles mit Dias.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 12
Eintritt: 5 € ohne gültigen Bibliotheksausweis; 3 € mit gültigem Bibliotheksausweis

Mittwoch, 28. September
15 Uhr Notenzeile und Klaviertasten

Offenes Singen „Bunt sind schon die Wälder….“

Sangesfreudige Menschen haben wieder Gelegenheit zum aktiven Mitsingen. Volkslieder erleben derzeit eine wahre Renaissance. Deshalb sollen altbekannte Lieder von Liebe, Natur und Herbstzauber erklingen. Der Musikpädagoge Michael Krauße begleitet beliebtes und traditionelles Liedgut auf dem E-Piano und leitet den Chor. Singen macht glücklich. Menschen, die singen, sind gesünder, lebensfroher und zuversichtlicher. Singen Sie mit. Jeder kann singen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Diese im Rahmen der „interkulturellen Woche“ stattfindende Veranstaltung ist für jedermann offen.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 12
Eintritt: frei

Ausstellungen

8. Juni bis 16. September
Jurij Brezan "Mein Stück Zeit“ - Vitrinenschau zum 100. Geburtstag des sorbischen Schriftstellers Jurij Brězan

Die Ausstellung zeigt eine vielfältige Auswahl an Werken aus dem Schaffen des Autors. Brězan legte den Grundstein zur Zweisprachigkeit der modernen sorbischen Literatur. Der Autor war oft zu Lesungen in der Stadtbibliothek zu Gast und erreichte eine große Lesergemeinschaft. Die kürzlich im Domowina-Verlag erschienene erste umfassende Biografie von Prof. Dietrich Scholze über Jurij Brězan ist Bestandteil der Buchpräsentation. Nach Ausstellungsende können die Medien kostenlos entliehen werden.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 12, Ebene 4 vor dem Lesesaal

19. August bis 26. Oktober
Fotoausstellung „In Bewegung“

Fotoausstellung des Seniorenverbandes e.V.

Die Eröffnung der Fotoausstellung des Seniorenverbandes e.V. findet am 19.08.2016 um 10.00 Uhr im Veranstaltungsraum der Stadtbibliothek auf der Schloßstraße statt. Der bereits seit einigen Jahren organisierte Fotowettbewerb erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Das Motto lässt vielerlei Gestaltungsspielraum offen und so seien Sie gespannt auf die ausgestellten Fotos. Zu besichtigen ist die Ausstellung während der Öffnungszeit der Hauptbibliothek.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 12

2. bis 27. September
„Legendäre Helden des Grenzgebietes“- Rübezahl und Krabat Künstlerischer Wettbewerb der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa.

Am 10.10.2015 fand in der Riesengebirgsbibliothek in Jelenia Góra die Preisverleihung des IX. Künstlerischen Wettbewerbs „Legendäre Helden des Grenzgebietes“ - Rübezahl und Krabat der Euroregion neisse-nisa-nysa statt. Rund 250 Kinder u. Jugendliche im Alter von 7- 19 Jahren, aus dem benachbarten Polen (51) und Tschechien (142) sowie Deutschland (59), beteiligten sich an diesem Wettbewerb. Der Künstlerische Wettbewerb ist eine Maßnahme der Expertengruppe Bibliotheken der Euroregion neisse-nisa-nysa, kurz Eurex Bibliotheken genannt, und wird seit 19 Jahren, im zwei jährigem Rhythmus, von der Riesengebirgsbibliothek Jelenia Góra trinational organisiert und durchgeführt. Die Bewertung der Arbeiten erfolgt durch eine trinational besetzte Jury. Mit den Bildern der Preisträger entstand auch eine Wanderausstellung, die in den Bibliotheken der Euroregion gezeigt wird. Von Ende August bis Ende September sind die Bilder nun in der Stadtbibliothek Bautzen bestaunen. Zum Abschluss gehen die Bilder zurück nach Jelenia Góra und werden in Polen auch in verschiedenen Bibliotheken gezeigt. Der Wettbewerb trug und trägt dazu bei, die Auseinandersetzung mit der Überlieferung über die beiden Sagenfiguren „Rübezahl“, dem Herrscher des Riesengebirges und „Krabat“, dem sorbischen Zauberer in der Kunst, der Kultur und der Literatur der Euroregion zu führen; gemeinsame kulturelle Traditionen durch Kunst zu pflegen und zu festigen und die künstlerische Bildung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. 2017 wird der X. Künstlerische Wettbewerb stattfinden – wir sagen jetzt schon: Mitmachen lohnt sich.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 12, Lesecafé

30. September 2016 bis 13. Januar 2017
„Wenn die Sehkraft nachlässt…“ – Stichwort Inklusion

Auf Initiative der Deutschen Zentralbücherei für Blinde in Leipzig wurde unlängst ein sachsenweites Gemeinschaftsprojekt zwischen der DZB und über 30 öffentlichen Bibliotheken zum Thema „Wenn die Sehkraft nachlässt…“ gestartet. Es ist schwer, Menschen, denen es erhebliche Probleme bereitet, Gedrucktes zu lesen, wieder Lesevergnügen zu verschaffen. Die Buchstaben sind zu klein, die Beschriftung der CDs nicht zu entziffern, herkömmliche E-Books häufig gekürzt und nicht so individuell anpassbar, wie mit einer Sehbehinderung notwendig.  Anhand von Schautafeln wird die Braille-Blindenschrift vorgestellt. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein umfassendes Angebot an DAISY-Hörbüchern im MP3-Format, die kostenlos in der Bibliothek genutzt werden können. Auch ein spezielles DAISY-Abspielgerät ist vorhanden und wird auf Wunsch Interessenten erklärt.

Ort: Hauptbibliothek, Schloßstraße 12, Lesecafé

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang