Museum Bautzen

»Gebrüder Weigang – Bautzener Unternehmer, Stifter und Kunstsammler im frühen Industriezeitalter«

»Gebrüder Weigang – Bautzener Unternehmer, Stifter und Kunstsammler im frühen Industriezeitalter«
Ausstellung
31. Mai – 31. August 2014

Die Ausstellung

Der 100. Todestag des Druckereibesitzers, Stifters, Kunstsammlers und Ehrenbürgers der Stadt Bautzen, Otto Weigang (1832–1914), ist der Anlass für die neue Sonderausstellung im Museum Bautzen.

Kunstanstalt Gebrüder Weigang (Löbauer Straße). Weeser-Krell, 1892.

Kunstanstalt Gebrüder Weigang (Löbauer Straße). Weeser-Krell, 1892.

Gemeinsam mit seinem Bruder, Eduard Weigang (1843–1912), baute Otto Weigang die 1838 gegründete Steindruckerei des Vaters ab 1867 aus, die fortan „Chromolithographische Kunstanstalt und Steindruckerei Gebrüder Weigang“ hieß. Die Firma entwickelte sich bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zu einem industriellen Großunternehmen mit weltweiten Geschäftsbeziehungen. Die Steindruckerei und die Chromolithographische Kunstanstalt leisteten einen bedeutenden Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt. Die Firma war auf den Druck von Ausstattungen für Zigarrenkisten, Etiketten und Massenverpackungen spezialisiert. Der Absatz erstreckte sich weit über Europa hinaus, besonders auf Länder der Zigarrenproduktion wie Kuba, Mexiko und die Philippinen. Die Geschichte des Betriebes bis hin zu seiner Stilllegung 1941 wird in der Ausstellung durch zahlreiche Fotos, Objekte und originale Druckerzeugnisse erzählt.

Etikett für eine Zigarrenkiste

Etikett für eine Zigarrenkiste

Die Ausstellung gewährt außerdem tiefe Einblicke in die Geschichte der Familie, ihre Vorliebe für Kunst und Kultur und ihr soziales Engagement. Mit finanzieller Unterstützung, zahlreichen Stiftungen und persönlichem Engagement prägten die Firmeninhaber die Entwicklung der Stadt Bautzen. Neben der Villa Weigang finden sich noch heute viele Hinterlassenschaften der Familie Weigang in Bautzen.
In den Räumen der Ausstellung werden zahlreiche Schenkungen und Stiftungen der Weigangs für die Bautzener vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Zuwendungen an das heutige Museum Bautzen, darunter die 220 Werke umfassende Gemäldesammlung von Otto Weigang.

Weigang-Pfad durch das Museum

Die Dauerausstellung des Museums umfasst Objekte, die ursprünglich eine Schenkung der Familie Weigang waren oder mit ihr in Verbindung stehen. In dem gekennzeichneten „Weigang-Pfad“ können die Besucher außerdem einzelne Stationen ergänzend zur Sonderausstellung ansehen.

Ausstellungsraum 4-2 im Museum Bautzen

Ausstellungsraum 4-2 im Museum Bautzen

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Ausstellung: »Gebrüder Weigang – Bautzener Unternehmer, Stifter und Kunstsammler im frühen Industriezeitalter« – Plakat