Wendischer Kirchhof 1

Geschichte

Kirche St. Michaelis

Der Überlieferung nach wurde die Kirche nach der Hussitenabwehr 1429 zum Dank für den hilfreichen Erzengel Michael erbaut. 1473 erstmals urkundlich erwähnt, wurde die Kirche um 1493 erweitert, mit einem Turm versehen und 1523 das Gewölbe umgebaut. Im Dreißigjährigen Krieg (1618–48) blieb die Kirche trotz Pulvereinlagerung bis auf Turm und Dach weitestgehend unversehrt. 1682–85 bekam der Turm eine neue Bekrönung mit Wehrgang, Rundbogenblenden und Helm.
Bei umfassender Restaurierung (1964–76) wurden die neugotischen Einbauten von 1892 entfernt. Durch die Renovierungsarbeiten entdeckte man die Deckenmalereien von 1498 und legte sie frei. Seit 1619 ist sie Gemeindekirche der evangelischen Sorben der Stadt und der umliegenden Dörfer.

Autor: www.bautzen.de

Quelle: www.bautzen.de