Logo der Stadt Bautzen
Die historische Innenstadt aus der Luft gesehen

Stadtentwicklung und Umwelt

Ob Leitbild, Verkehrskonzept, Lärmkartierung oder Städtebauliches Entwicklungskonzept (SEKO) - auf diesen Seiten informieren wir Sie über die verschiedenen Planungsebenen der Stadt Bautzen.  

Fortschreibung des Lärmaktionsplans 2015 für die Stadt Bautzen

Der Stadtrat hat am 25. November 2015 die nachfolgende Fortschreibung des Lärmaktionsplans 2015 für die Stadt Bautzen beschlossen.
Grundlage für die Aktualisierung des Lärmaktionsplans 2009 bildet die Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm, gemäß welcher die Stadt Bautzen verpflichtet ist, alle fünf Jahre die Lärmkarten und Aktionspläne zu überprüfen und bei Bedarf zu überarbeiten. Für Bautzen wurden 2012 in zweiter Stufe der Lärmkartierung Lärmkarten für alle Hauptstraßen ab 3 Millionen Kfz/Jahr erstellt. Weiterlesen...

Wohnen in Bautzen – Bürgerbeteiligung zum Fachkonzept „Wohnen“

Fachkonzept „Wohnen“Bautzen gehört zu den Städten im Freistaat Sachsen, die seit der Wende eine außerordentlich positive Entwicklung genommen haben. Die Beschäftigung nimmt weiter zu, der Bevölkerungsrückgang hat sich abgeschwächt, die Wohnungsleerstände sind weitestgehend abgebaut. Wie in anderen Städten verändert sich die Wohnungsnachfrage quantitativ wie qualitativ. Um den neuen Anforderungen gerecht werden zu können, hat die Stadtverwaltung das Fachkonzept „Wohnen“ überarbeitet. Das Konzept analysiert, wer in Bautzen künftig wo welche Wohnung benötigen wird. Auf Grundlage dieser Aussagen soll nun mit einer breiten Bürgerbeteiligung über Maßnahmen nachgedacht werden, die auf den Wohnungsmarkt wirken. Damit soll künftig den verschiedenen Zielgruppen – Haushalte mit eher niedrigen Einkommen, Familien mit Kindern, Gutverdiener, ältere Menschen über 65 Jahren sowie Zuzügler – ein ausreichendes Angebot an Wohnungen und Wohneigentum unterbreitet werden können. Weiterlesen ...

Wie weiter mit dem Radverkehr?

Unter Federführung der Stadtverwaltung Bautzen entstand innerhalb der vergangenen zwei Jahre ein neues Radverkehrskonzept. Dazu gab es u. a. eine Befahrung, mehrere Bürgerbefragungen sowie diverse Treffen einer Arbeitsgruppe. Der gehörten neben Baubürgermeister Peter Hesse Mitglieder des Bauausschusses und des Beirates für Stadtentwicklung sowie Vertreter der Polizeidirektion Görlitz, des ADFC und natürlich auch Radfahrende Bautzener an. Die Moderation hatte das Dresdener Planungsbüro SVU Dr. Hunger. Dort wurden nun alle Informationen zu einem „Radverkehrskonzept für die Stadt Bautzen“ zusammengetragen.

Powerpoint-Präsentation zur 1. Bürgerkonferenz Radverkehr

Fahrradfahrer in BautzenAm 15. Juli 2014 fand die 1. Bürgerkonferenz zum Fahrradverkehr statt. Schon seit geraumer Zeit versuchen die städtischen Verkehrsplaner gemeinsam mit Bürgern unserer Stadt ins Gespräch zu kommen, Probleme zu sammeln und Lösungen miteinander zu diskutieren. Dazu hat es im Vorfeld Befahrungen und Befragungen gegeben.

Spielplatzkonzeption Bautzen 2014

Spielende KinderMit einer neuen Spielplatzkonzeption will die Stadt Bautzen auch in Zukunft Kindern verschiedener Altersgruppen auch weiterhin öffentliche Spielplätze und Freizeitangebote zur Verfügung stellen. Die letzte Konzeption war vor zehn Jahren verabschiedet worden und sah unter anderem Schließungen von wenig genutzten Spielplätzen vor. In der aktuellen Fassung des Konzepts ist vor allem die Sicherung des Bestandes sowie die Ergänzung von Spielplätzen etwa mit Sandkästen der Schwerpunkt. Dafür wurden alle Spielplätze in Bautzen bewertet. Neben dem Zustand der Spielgeräte zählten auch die Zahl der Kinder in der Umgebung und deren Altersstruktur zu den Kriterien.

Verkehrsentwicklungsplan Innenstadt

Titel Abschlussbericht VEP Am 27. November 2013 wurde der Verkehrsentwicklungsplan (VEP) Innenstadt Bautzen durch den Stadtrat beschlossen. Zentrales Ziel des VEP ist es, die erwartete Entlastung innerstädtischer Straßen zu nutzen, um Straßenräume aufzuwerten. Das Dresdener Ingenieurbüro IVAS hat zunächst den Ausgangszustand analysiert und eine Kurzfristprognose für das Jahr 2015 erarbeitet. Zahlreiche Maßnahmen für den Straßenzug Lauengraben/Kornmarkt, die Äußere Lauenstraße, die Friedensbrücke mit anschließender Clara-Zetkin-Straße und dem Knotenpunkt Schliebenstraße wurden darauf aufbauend entwickelt.

Zum Download stehen Ihnen der erläuternde Textteil des VEP sowie die
anschaulichen Abbildungen zur Verfügung. Außerdem können Sie die gesamten Unterlagen bei der Stadtverwaltung in der Abteilung Stadtplanung (Gewandhaus, Zimmer 310) einsehen.

Die im Verkehrsentwicklungsplan dargestellten Maßnahmen wurden im Jahr 2015 im Rahmen eines mehrstufigen Verkehrsversuchs erfolgreich getestet. Nun soll das Konzept auch dauerhaft umgesetzt werden.
Weiterlesen...

Fragen und Hinweise der Bürger zum Verkehrsentwicklungsplan Innenstadt

FriedensbrückeSeit der Veröffentlichung des Vorentwurfes des Verkehrsentwicklungsplanes Innenstadt Bautzen im Februar 2013 sind zahlreiche Hinweise und Fragen der Bürger eingegangen. Sämtliche Fragen wurden durch die Stadtverwaltung beantwortet und in einer Broschüre zusammengefasst.

Leitbild Bautzen 2020

Städtebauliches Entwicklungskonzept - SEKo

Lärmaktionsplan

Entsprechend der Forderung der EU-Umgebungslärmrichtlinie hatte die Stadt Bautzen bis zum 30. Juni 2012 Lärmkarten zur Quantifizierung der von den Hauptstraßen mit mehr als 3 Mio. Fahrzeugen pro Jahr ausgehenden Lärmbelastung zu erstellen. Diese zeigen, dass zahlreiche Bautzener einer Belästigung durch Schallimmissionen ausgesetzt sind. Daraus resultierend verpflichtete sich die Stadt zur Aufstellung eines Lärmaktionsplanes und entschied mit Stadtratsbeschluss vom 26. Juni 2013 die Fortschreibung des im Jahr 2009 beschlossenen Lärmaktionsplanes.

Neben der Maßnahmenfindung für die in der Lärmkartierung ermittelten Schwerpunkte bildet die Öffentlichkeitsbeteiligung einen wichtigen Bestandteil bei der Lärmaktionsplanung. Im Amtsblatt vom 08. Februar 2014 wurde die Bevölkerung aufgefordert ihre Hinweise zu Konfliktbereichen zu geben.

Der nun vorliegenden 1. Entwurf des fortgeschriebenen Lärmaktionsplanes kann vom 4. Juli bis 4. August 2015 unter www.bautzen.de abgerufen oder zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung eingesehen werden. Mit der Bekanntgabe des Entwurfs besteht die Möglichkeit Hinweise an die Stadtverwaltung an eine der folgenden Adressen zu senden: per Email an bauverwaltungsamt@bautzen.de oder per Post an Stadtverwaltung Bautzen, Bauverwaltungsamt, Abt. Stadtplanung, Fleischmarkt 1, 02625 Bautzen. Zusätzlich stehen dienstags von 9.00 bis 16.00 Uhr und donnerstags von 9.00–18.00 Uhr die Sprechstunden der Stadtverwaltung im Zimmer 310 des Gewandhauses zur Verfügung.

Titel Lärmaktionsplan

Lärmaktionskarten

LärmkarteDie Umgebungsrichtlinie Richtlinie (2002/49/EG) sieht vor, dass an Hauptverkehrsstraßen alle fünf Jahr eine Lärmkartierung durchgeführt wird. Als Ergebnis einer solchen Kartierung werden Lärmkarten erstellt, die es erlauben sich einen Überblick über die Geräuschsituation zu verschaffen.

Zuletzt wurde eine Lärmkartierung im Jahr 2007 erstellt; hier wurden alle Straßen mit einer Verkehrsbelastung über 6 Mio. Kraftfahrzeugen pro Jahr in die Berechnungen einbezogen. Für die neue Kartierung (2012) lag die Verkehrsmengenschwelle bei 3 Mio. Kraftfahrzeugen pro Jahr. Dieser Grenzwert wird in Bautzen auf etwa 32 km des Straßennetzes erreicht. Die Schallemissionen folgender Straßen wurde im Rahmen der Lärmkartierung 2012 berechnet und grafisch dargestellt:

  • BAB A4
  •  Am Ziegelwall (zwischen S 111 und Muskauer Straße)
  •  B 156 (zwischen S 109 und B 96) - B 6 (zwischen S 111 und Kubschütz)
  • S 111 (zwischen B 156 und B 96) - B 96 (zwischen B 6 und S 116)
  • K 7239 (zwischen Taucherstraße und B 96) 
  • Kreckwitzer Straße (zwischen B 156 und Muskauer Straße)
  • Muskauer Straße (zwischen Kreckwitzer Straße und Am Ziegelwall) 
  • S 114 (zwischen Edisonstraße und K 7239)
  • Wallstraße (zwischen S 111 und August-Bebel-Straße)
  • Zeppelinstraße (zwischen s 114 und B 156)

Die Lärmkarten aus dem Jahr 2012 sowie ergänzende Erläuterungen sind auf den Seiten des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) abrufbar: http://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/25996.htm.  Außerdem können die Karten in der Abteilung Stadtplanung eingesehen werden. Hierzu wenden Sie sich bitte an Frau Kabitzke (ute.kabitzke@bautzen.de; 03591 534-615)

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenleben