Logo der Stadt Bautzen
Die historische Innenstadt aus der Luft gesehen

Verkehrsversuch erfolgreich durchgeführt

Mit dem Verkehrsentwicklungsplan für die Bautzener Innenstadt hatten die Bautzener Stadträte im September 2013 eine verkehrsplanerischen und gestalterische Aufwertung der Innenstadt beschlossen. Nach dem erfolgreichen Verkehrsversuch im Jahr 2015 soll das Konzept nun auch dauerhaft umgesetzt werden.

Zunächst wurde Ende Januar 2015 die Höchstgeschwindigkeit zwischen Vogelkreuzung und Holzmarkt versuchsweise auf 30 km/h begrenzt. Damit sollte der Verkehr in diesem Bereich beruhigt und die Wohn- und Aufenthaltsqualität verbessert werden. Auch die Verminderung der Konflikte zwischen den Verkehrsteilnehmern untereinander gehörte zu den Zielen. Als zweiter Teil des Verkehrsversuchs wurde Ende April 2015 an der Kreuzung Dresdener Straße/Schliebenstraße ein provisorischer Kreisverkehr errichtet.

Parallel dazu wurde untersucht, wie sich durch die Maßnahmen der Verkehr auf der Westtangente entwickelt. Anhand der vergleichenden Querschnittzählung auf der Westumfahrung (Siemensstraße) konnte festgestellt werden, dass diese Maßnahmen in den vergangenen Monaten ihre Wirksamkeit noch stärker entfaltet haben. Außerdem ergaben auch zahlreiche weitere Verkehrserhebungen wie Querschnitt- und Knotenpunktzählungen, Rückstaulängenerfassung und Reisezeitmessungen sowohl vor als auch während des Verkehrsversuchs, dass sich eine Reihe positiver Änderungen im Verkehrsablauf ergeben haben:

  • Die Belastung zu Spitzenzeiten nahm an der Vogelkreuzung um etwa 10 Prozent ab.
  • Der Rückstau an der Vogelkreuzung aus Richtung Friedensbrücke konnte reduziert werden.
  • Der Verkehr zwischen Schliebenstraße und Kornmarkt ist in beide Richtungen flüssiger geworden.

Auch der provisorische Kreisverkehr an der Schliebenstraße hat sich bewährt: Die Untersuchungen haben ergeben, dass damit ein geregelter, leistungsfähiger und behinderungsarmer Verkehrsablauf möglich. Durch den Kreisverkehr können zudem Nachfrageschwankungen wesentlich besser abgefangen werden. Die dauerhafte Umsetzung des Kreisverkehres wird den vorhandenen öffentlichen Raum deutlich aufwerten und die Verkehrssicherheit erhöhen.

Nach Auswertung des Verkehrsversuchs werden/wurden folgende Maßnahmen beschlossen:

  • Zwischen Lauengraben und Holzmarkt gilt weiterhin die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. •
  • Der Kreisverkehr an der Schliebenstraße wird dauerhaft eingerichtet, die Bauarbeiten sollen 2016 abgeschlossen werden.

 

provisorischer Kreisverkehr Schliebenstraße

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

30 km/h-Beschilderung zwischen "Vogelkreuzung" und Holzmarkt