Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Professor entführt in die Welt der klitzekleinen Dinge

Am Montag, dem 1. Februar 2010, 19.00 Uhr, wird zu einer weiteren Veranstaltung im Rahmen der Bautzener Akademie eingeladen. In der Staatlichen Studienakademie Bautzen, Löbauer Straße 1, entführt Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Husemann die Besucherinnen und Besucher in die Welt der so genannten Partikel. Wussten Sie schon, dass man unter Partikeln kleine Körner, Tropfen oder Blasen versteht und dass diese Teilchen sehr klein sein können (bis 1/10000 mm)? Können Sie sich vorstellen, dass solche Partikel nicht nur in großem Umfang unser Leben bestimmen, ohne dass uns das im Alltag bewusst wird? Dass sie beim Klimaschutz, bei einer sauberen Umwelt und bei der Rohstoffgewinnung eine entscheidende Rolle spielen? Die Produktpalette ist jedenfalls riesig groß. Beispiele sind: Farbstoffe, Düngemittel, Kosmetika, Schokolade, Zement, Mehl, Arzneimittel und Staub. In der Vorlesung soll etwas über die Besonderheiten der kleinen Partikel erzählt und am Beispiel ihre Herstellung dargestellt werden. Dabei wird sich zeigen, dass solche Winzlinge nicht nur eine eigene Welt sind, sondern auch besonderen Gesetzmäßigkeiten unterliegen. Fachkenntnisse zum Verstehen der Vorlesung sind nicht erforderlich. Prof. Klaus Husemann, Jahrgang 1942, studierte von 1961 bis 1967 Verfahrenstechnik und Maschinenbau an der TH Magdeburg. Dort war er im Anschluss als wissenschaftlicher Assistent tätig. Von 1971 bis 1990 forschte Husemann als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Aufbereitung der Akademie der Wissenschaften der DDR. Nach seiner Tätigkeit als Staatssekretär in der Sächsischen Staatsregierung wirkte Husemann von 1993 bis 2008 als Universitätsprofessor an der TU Bergakademie Freiberg. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Partikeltechnologie, insbesondere dem Zerkleinern, Klassieren und der Schüttgutmechanik. Seit 2005 lädt die „Bautzener Akademie“ zu interessanten Vorlesungen in die Bautzener Studienakademie ein. Im November 2009 begann das fünfte Semester mit insgesamt sieben Vorlesungen. Über die weiteren Vorträge wird im Amtsblatt der Stadt Bautzen informiert. Das komplette Programm ist zudem auf einer Klappkarte nachzulesen, die jedem Besucher ausgehändigt wird und auf der man sich die Teilnahme bestätigen lassen kann. Wer an vier Vorlesungen teilgenommen hat, erhält ein Zertifikat. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch