Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Widerstandskämpfer steht im Mittelpunkt

Am Dienstag, dem 12. Januar 2010, startet um 19.00 Uhr der Archivverbund Stadtarchiv/Staatsfilialarchiv Bautzen in eine neue Runde seiner beliebten Vortrags- und Veranstaltungsreihe. Den Auftakt gestaltet Klaus Schröder mit einem Vortrag über den Bautzener Juristen Dr. Hans Litter.

Litter wurde am 11. Juni 1913 in Bautzen geboren und mit nur 31 Jahren am 21. Januar 1944 in Berlin-Tegel auf Befehl Hitlers erschossen. Er besuchte die Landständische Oberschule (heute Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft) und ging zum Studium der Rechts- und Staatswissenschaften u. a. nach Genf, München und Breslau. Das Thema seiner Dissertation „Das Verfassungsrecht der Stadt Bautzen bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts“ zeigte seine tiefe Verbundenheit zu seiner Heimatstadt. Sein Großvater besaß die bekannte Felsenkeller-Brauerei auf dem Areal der heutigen Fa. Seidler an der Friedensbrücke, auch darüber wird im Vortrag zu hören sein. Nach beruflichen Tätigkeiten in Bautzen trat Hans Litter 1940 in den Militärdienst ein und wurde im gleichen Jahr Referent beim Auswärtigen Amt in Berlin. Spätestens ab 1941 wurde sein Blick auf das Naziregime immer kritischer, nicht zuletzt da sein Bruder Herbert an der Ostfront gefallen war. Er begann sich im aktiven Widerstand zu engagieren und wurde verraten. Auf seine Verurteilung am 5. Oktober 1943 folgte im Januar 1944 seine Hinrichtung. In den letzten Stunden seines Lebens wurde Dr. Hans Litter von Pfarrer Harald Poelchau betreut, der auch vielen Protagonisten des 20. Juli 1944 auf ihrem letzten Weg zur Seite stand.

Der Referent des Abends, Herr Klaus Schröder, ist im Rahmen der Beschäftigung mit der eigenen Geschichte auf das Schicksal von Hans Litter gestoßen und hat dafür gesorgt, dass bis heute zu Unrecht in Vergessenheit geratene Schicksal Litters wieder in Erinnerung zu rufen.
Aus dieser Initiative heraus haben sich zwei Schüler des Beruflichen Schulzentrums für Wirtschaft entschieden, dem Thema „Widerstand im Dritten Reich“ eine Facharbeit zu erarbeiten. Der Vortrag am 12. Januar ist somit der Auftakt zu einer intensiveren Beschäftigung mit dem Bautzener Patrioten Dr. Hans Litter.

Der Vortrag findet im Veranstaltungsraum von Archivverbund und Stadtbibliothek auf der Schloßstraße 12 statt, der Einritt ist frei.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch