Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Geheimnisvolle Orte – PERU

Am 3. Februar 2009, 19.00 Uhr, zeigt Viola Zetzsche im Veranstaltungsraaum der Stadtbibliothek Bautzen, Schloßstraße 12, einzigartige Landschaften und rätselhafte, alte Kulturen, Gräberkulte und Schamanenzauber. Sie beantwortet Fragen zu den mysteriösen Riesenbildern in der Pampa von Nasca. Sie erfahren wer die so genannten Landebahnen für Außerirdische erschaffen hat und begeben sich mit auf die Spurensuche nach Antworten auf die Rätsel alter Kulturen. Sie sehen Goldgräber in den Höhenlagen der Anden das letzte Gold der Nasca schürfen und schauen Wissenschaftlern bei Ausgrabungen der größten Pyramiden der Erde in Sipán über die Schulter. Über steile Andenpässe reisen Sie zu den riesenwüchsigen Wolkenkriegern und den Kopfjägern im Nebelwald und sitzen bei Sonnenaufgang am Amazonas mit im Boot. Der Vortrag ist eine Reise zu geheimnisvolle Orte und Landschaften die seit Jahrtausenden niemand betreten hat. Temperamentvoll und voller Begeisterung für Land und Leute verbindet Viola Zetzsche Mystik und neueste Erkenntnisse der Wissenschaft an geheimnisvollen Orten zwischen Neuzeit und Altertum.

Viola Zetzsche wurde in Thüringen geboren. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Diplom-Ingenieurin für Landschaftsgestaltung und Bauingenieurwesen, als Dozentin, hatte sie ein eigenes Planungsbüro, kam zum Texten, Layouten und Gestalten. Die ersten Beiträge waren, Presse- und Werbetexte, später schrieb sie als Ghostwriterin Beiträge für Zeitschriften und Geschichten für Bücher. Nach einer journalistischen Ausbildung schrieb Viola Zetzsche Reportagen und Beiträge für Zeitschriften wie National Geographic, Spektrum der Wissenschaft/ Aberteuer Archäologie oder Antike Welt. Inzwischen lebt und arbeitet sie als Autorin, Journalistin und Publizistin in Dresden.

Den Hintergrund ihrer Buchveröffentlichung: „Bilderbuch der Wüste – Maria Reiche und die Bodenzeichnungen von Nasca“, bilden über 1.000 Briefe von Maria Reiche und eine tatsächliche Begebenheit, von der die Autorin durch eine Reise nach Peru erfuhr. Durch Recherchen, über den Archivar Dietrich Schulze und auf Reisen mit Wissenschaftlern nach Peru, erhielt sie Einsichten in alte Archive und Fakten, die zuvor nicht bekannt und veröffentlicht waren. Die Biographie Maria Reiches eröffnet unbekanntes Wissen und erzählt das spannende Leben der Lehrerin und Forscherin in Dresden, Deutschland und Peru.
Der Eintritt zur Veranstaltung kostet 2,50 Euro

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch