Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Bürgersprechstunde zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Am Donnerstag, dem 12. Oktober 2017, können sich die Bautzener Bürgerinnen und Bürger mit ihren Fragen an den Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur wenden. Im „Fürstenzimmer“ des Gewandhauses bietet Utz Rachowski von 9.00 bis 18.00 Uhr eine umfassende Beratung zu verschiedenen Themenschwerpunkten an. Der Sächsische Landesbeauftragte wird unter anderem Fragen zu Möglichkeiten der Wiedergutmachung von politisch motiviertem Unrecht beantworten. Außerdem berät Utz Rachowski über laufende Rehabilitierungsverfahren. Durch den neuen gesetzlichen Auftrag ist auch die Lösung lebensgeschichtlicher Fragestellungen in den Fokus der Arbeit des Sächsischen Landesbeauftragten gerückt. Somit können im Gespräch auch ungeklärte Schicksale in der DDR erörtert werden. Im Rahmen der Sprechstunde können sich die Bürger zudem über die Einsicht von Stasi-Unterlagen informieren. Die Akteneinsicht kann vor Ort beantragt werden.

Während der Sprechzeit am 12. Oktober sind telefonische Rücksprachen unter 03591 534-289 möglich. Außerhalb der Bürgersprechstunde können unter der Telefonnummer 0351 6568110 Beratungstermine beim Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur vereinbart werden.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch