Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Museumsgespräch über prähistorische Tonrasseln

Das Museum Bautzen lädt am Sonnabend, dem 21. Januar 2017, um 11.00 Uhr, zu einem Museumsgespräch über die prähistorische Tonrasseln Sachsens ein. Zwischen 1400 v.Chr. und 500 v.Chr. prägt die Lausitzer Kultur für annähernd ein Jahrtausend das östliche Mitteleuropa. Die Oberlausitz und vor allem das Bautzener Lössgefilde ist ein bedeutendes Siedlungszentrum dieses Kulturkreises, der sich von westlich der Elbe bis östlich der Weichsel und von der Ostsee im Norden bis in die Slowakei im Süden erstreckt. Im spezifischen Fundrepertoire der Lausitzer Kultur fallen besonders die tönernen Rasseln auf. Welche Bedeutung diese als Vogel, Ei oder „Klapperpüppchen“, sowie auf andere vielfältige Weise gestalteten Rasseln für die prähistorischen Menschen hatten, soll in einem Museumsgespräch ergründet werden.

www.museum-bautzen.de

Prähistorische vogelförmige Rassel

Prähistorische vogelförmige Rassel aus Befund 221 des Gräberfeldes von Liebersee. © Landesamt für Archäologie Sachsen. Aufnahme: J. Lipták.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch