Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Weihnachtsgottesdienst mit und für Flüchtlinge im Bautzener Theater

„Joy to the world“ – Freude für die Welt – heißt es am 25. Dezember um 11 Uhr im Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen. Alle interessierten Bürger aus Bautzen und Umgebung, insbesondere alle Flüchtlinge aus dem Landkreis Bautzen sind herzlich eingeladen, einen internationalen Weihnachtsgottesdienst der besonderen Art zu erleben.
In unserem Landkreis leben derzeit mehr als 2000 Asylbewerber und Kriegsflüchtlinge. Viele von ihnen werden bleiben und wollen sich hier integrieren. Dazu gehört zum einen, unsere Kultur kennen und verstehen zu lernen. Wesentlicher Bestandteil dieser Kultur ist das Weihnachtsfest mit seiner für Christen zentralen Bedeutung. Zum anderen gehört dazu, dass Beziehungen zwischen Deutschen und Flüchtlingen aufgebaut werden. Beides soll durch den Weihnachtsgottesdienst von und für Flüchtlinge gefördert werden. Auf moderne Art und Weise soll die Bedeutung des großen Ereignisses vor gut 2000 Jahren beleuchtet werden.

Die von der Josua Gemeinde Bautzen und dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater gemeinsam veranstaltete Aktion steht unter der Schirmherrschaft des Bautzener Oberbürgermeisters Alexander Ahrens und wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ sowie des Landesprogramms „Partnerschaft für Demokratie“. Weihnachtslieder aus den Kulturräumen der Flüchtlinge sollen dabei ebenso ihren Platz im Programm haben, wie unsere eigenen. Sie werden ergänzt durch Tanz, Schauspiel und Videosequenzen. Das Programmheft wird in mehreren Sprachen verfügbar sein. Ebenso werden wichtige Inhalte mehrsprachig (deutsch, englisch, französisch, arabisch, persisch, russisch) über Beamer auf Leinwand projiziert.

Um 10 Uhr öffnet das Theaterfoyer mit einem Buffet. Es gibt gratis Kaffee, Tee und Weihnachtsgebäck. 11 Uhr beginnt das Programm. Im Anschluss gibt es noch einmal ein Weihnachtsbuffet. Außerdem bekommt jeder Flüchtling nach dem Programm ein persönliches Geschenk.

Wie können Sie helfen?
Geschenke packen: Sie können ein oder mehrere Geschenke für Flüchtlinge oder deren Kinder packen (Richtwert zwischen 10 und 25 €, bitte keine gelatinehaltigen Süßwaren). Diese können bis zum 22. Dezember (Di - Fr zwischen 12 und 18 Uhr) in der Begegnungsstätte „Schmiede“ (Goschwitzstraße 15) abgegeben werden.

Mitfahrgelegenheit anbieten: Da die Flüchtlinge selbst kaum mobil sind, müssen sie aus den Heimen und den dezentralen Unterkünften abgeholt werden. Wenn Sie noch Platz im Auto haben, können Sie an einem Heim vorbeifahren und Leute mitnehmen und anschließend wieder heimbringen. So können Sie unkompliziert einen ersten Kontakt zu Flüchtlingen aufbauen.

Plätzchen backen: Zum weihnachtlichen Kaffee trinken können Sie gern beitragen, indem Sie eigenes Gebäck mitbringen.

Spenden: Während der Veranstaltung wird eine Kollekte eingesammelt, mit der weitere Projekte für Flüchtlinge im Landkreis unterstützt werden.

Sowohl das gemeinsame Essen im Foyer, als auch das Mitnehmen von Flüchtlingen im Auto kann zu einer wertvollen Chance der Begegnung und des ersten Kontakts werden. Mit der Veranstaltung haben wir eine weitere Möglichkeit, in Bautzen Willkommenskultur zu (er)leben. Die 420 Theaterkarten werden während der jeweiligen Öffnungszeiten kostenlos an folgenden Stellen herausgegeben: Begegnungsstätte „Schmiede“ (Goschwitzstraße 15), Josua Gemeinde Bautzen (Dr.-Peter-Jordan-Straße 9), Theaterkasse (Seminarstraße 12). Für Gäste, die keine Karten mehr bekommen, wird es eine Übertragung der Veranstaltung in das Foyer des Theaters geben.

Weiterführende Informationen (besonders zu den Mitmach-Angeboten) finden Sie unter www.josua-gemeinde-bautzen.de/joytotheworld.

  Weihnachtsgottesdienst Joy to the World

 

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch