Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Deutliches Zeichen für ein menschliches Bautzen

Rund 500 Teilnehmer der Demonstration „Wočiń woči! Unsere Stadt - Unsere Regeln“ des Bündnisses „Bautzen bleibt bunt! Budyšin wostanje pisany!“ haben am Sonnabend, dem 7. November 2015, ein Zeichen für ein menschliches, weltoffenes und tolerantes Miteinander in Bautzen und Umgebung gesetzt. Anlass war eine Demonstration der Partei „Die Rechte“ in Bautzen, an der etwa 250 Personen teilnahmen. „Es ist ein wichtiges und gutes Zeichen, dass wir deutlich zahlreicher waren als die Rechten“, sagte Oberbürgermeister Alexander Ahrens, der gemeinsam mit Vertretern des Bündnisses, der Stadtratsinitiative „Räte für Respekt und Miteinander“ und der Dresdener Band „Banda Comunale“ den Demonstrationszug durch die Innenstadt anführte. Ahrens: „Mein Dank gilt auch den vielen Ehrenamtlichen, die sich in der Stadt für Flüchtlinge einsetzen. Vom Bund wünsche ich mir ein klares Einwanderungsgesetz, denn Deutschland ist faktisch ein Einwanderungsland. Und: Es muss aber auch Schluss sein mit Panikmache und Weltuntergangsstimmung.“

Teilnehmer der Demonstration „Wočiń woči! Unsere Stadt - Unsere Regeln“ in der Steinstraße

Oberbürgermeister Alexander Ahrens führt den Demonstrationszug durch die Innenstadt an

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch