Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Liebe Bautzenerinnen und Bautzener!

Es sollte ein ganz besonderer Tag für das Kind einer tunesischen Asylbewerberfamilie werden. Doch am Morgen des ersten Schultages sah sich die junge Mutter dem Fremdenhass eines bislang unbekannten Mannes ausgeliefert. Die junge Frau wurde beschimpft und durch einen Schlag verletzt. Dieser Vorfall am hellen Tag, mitten in der Stadt Bautzen, ist widerlich. Ich bin zutiefst entsetzt darüber und entschuldige mich im Namen der Stadt und der friedliebenden toleranten Menschen ausdrücklich bei der jungen Familie für dieses Verhalten. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Polizei werde ich alles daran setzen, den Täter zu ermitteln und ihn zur Rechenschaft zu ziehen.
Die Ergebnisse zur Wahl des Sächsischen Landtages haben gezeigt, dass sich ein Teil der Wähler in Bautzen und den anliegenden Gemeinden politisch rechts orientiert. Analysen von Meinungsforschern zeigen, wie diese Zahlen zustande gekommen sind und wie konkret Wählerbewegungen hin zur AfD oder der NPD aussehen. Vertreter aller demokratischen Parteien sollten sich diese Analysen nun sehr genau ansehen und entsprechende Konsequenzen ziehen. Diejenigen, die sich mit dem Gang zur Wahlurne – aus Überzeugung oder aus dem Beweggrund des Protestes gegen die etablierten Parteien – gegen die Asylpolitik der Bundesrepublik gewandt haben, sollten wissen: Fremdenhass gibt es nicht nur verbal. Am ersten Schultag in Bautzen wurde eine Grenze überschritten. Ich appelliere an alle Bautzenerinnen und Bautzener, sich klar von Fremdenhass und Gewalt zu distanzieren. Unsere Stadt ist und bleibt weltoffen. Wir lassen uns nicht von wenigen Unbelehrbaren die Erfolge aus 25 demokratischen Jahren kaputt machen, um jetzt Gefahr zu laufen, von einigen Medien deutschlandweit als braunes Brutnest definiert zu werden. Menschen in Bautzen: Wacht auf, zeigt Gesicht, äußert euch öffentlich – mit Leserbriefen in den Zeitungen, im Gästebuch der städtischen Homepage oder in den sozialen Medien! Wir lassen uns nicht einschüchtern. Der gute Ruf der Stadt Bautzen steht auf dem Spiel. Das dürfen wir nicht hinnehmen.

Christian Schramm
Oberbürgermeister der Stadt Bautzen

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch