Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Von VerQuer bis Singer Pur - Kammerkonzerte 2012

Mit rund 850 Besuchern der sechs Kammerkonzerte im Sorbischen Museum sind die Organisatoren der Reihe „Bautzener Kammerkonzerte“ mit dem Jahr 2011 sehr zufrieden. „Fast alle Konzerte in diesem Jahr waren ausverkauft, wir haben die Besucherzahl zum Vorjahr um knapp ein Drittel steigern können“, freut sich Andreas Hennig. Für das kommende Jahr empfiehlt er daher den Kauf eines Kammerkonzert-Abonnements für alle sechs Konzerte zum Preis von 50,00 €, ermäßigt 35,00 €. Abonnements und Einzelkarten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information Bautzen-Budyšin, Hauptmarkt 1, sowie im Musikhaus Löbner, Kesselstraße 16.

Am Sonnabend, dem 21. Januar 2012, um 19.30 Uhr, wird zum ersten Konzert der „Bautzener Kammerkonzerte 2012“ der Berliner Sänger, Musiker, Autor und Komponist Hans-Eckardt Wenzel im Saal des Sorbischen Museums gastieren und die Kammerkonzert-Reihe 2012 eröffnen.

Sonnabend, den 21. Januar 2012
Wenzel: Solo: Live

Handgespielt und mundgesungen! Ein einmaliges Konzert von Hans Eckardt Wenzel. Nur auf sich gestellt, breitet Wenzel die Flügel aus und trägt uns mitten in die Welt. Wenzel ganz und gar, Klavier, Gitarre, Harmonika und seine unverkennbare Stimme. Nah wie nie. Wir hören jeden Atemzug, jeden Schritt. Melancholie gepaart mit unbändiger Lebenslust. „Wer ihn [Wenzel] einmal live auf der Bühne erlebt hat, wird seine eingängigen Melodien und Texte lange nicht mehr aus dem Kopf bekommen.“ (NMZ Magazin) Der Singer, Songwriter, Poet, Clown, Musiker gibt alles. Keine Posen, keine Effekte, dafür Ironie, Zorn, Wortakrobatik und Musik, wie sie nur Wenzel komponieren und singen kann. Wir tauchen ein in die rauen Klänge und weichen Töne und genießen! Wieder und immer wieder. Wenzel, der Meister der Improvisation, verzaubert seine Hörer mit Gesten, Blicken und dem Klang seiner von Whiskey und Rauch, von Wehmut und Rausch gegerbten Stimme. Akkordeon, Gitarren und Klavier wechseln unter seinen Händen je nach Laune. Immer ist es der Augenblick, der gefeiert wird, diese unwiederbringlichen Momente eines Lebens, einer Liebe, eines Konzertes.

Sonnabend, den 31. März 2012
Wupper-Trio

Sayaka Schmuck – Klarinette
Axel Heß – Violine, Viola
Gesa Lücker – Klavier

Das „Wupper-Trio“ – das feinste Kammermusik auf höchstem Niveau bietet, stellt Originalkompositionen für Klarinette, Violine, Viola und Klavier u.a. von Mozart und Bruch sowie mitreißende Bearbeitungen der Tangos von Piazzolla vor. Die drei preisgekrönten jungen Musiker verbindet eine langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihres Instruments und die Liebe zur Kammermusik. Das Publikum zeigt sich immer wieder begeistert von den charismatischen Auftritten des Trios.

Sonnabend, den 28. April 2012
Mie Miki – Akkordeon solo

Japan meets Bautzen, Werke von G. Fr. Händel bis Philipp Glass

Mie Miki gehört zu den führenden Akkordeonistinnen weltweit. In Tokio geboren, begann sie im Alter von vier Jahren Akkordeon zu spielen. Auf ihre Anregung hin entstanden bisher über 50 Solo- und Kammermusikwerke für und mit Akkordeon. Mehr als 24 Schallplatten- und CD-Aufnahmen mit Mie Miki wurden in den letzten Jahren veröffenlicht. „Mie Miki Accordion J. S. Bach“ erhielt den Record Academy Award 1997 in Japan. Mie Miki ist Professorin an der Folkwang Musikhochschule Essen.

Sonnabend, den 29. September 2012
VerQuer – Querflötenquartett

Werke von Telemann, Mozart, Dowland, Tito Puente, Anne LaBerge, Herbie Hancock, Horace Silver u.a. „VerQuer“ erleben heißt, sich von unkonventionellem und facettenreichem Querflötenspiel überraschen zu lassen. So klingt ein modernes Querflötenquartett, das nicht davor Halt macht, Jazz, Latin, Tango, Neue Musik und viel mehr in einem Konzert miteinander zu verbinden. Die vier MusikerInnen haben neben Piccolo und Kontrabassquerflöte auch Flaschen und Percussion im Gepäck. Mit frischem Wind und viel Bewegung spielen sich Max Zelzner, Katrin Gerhard, Stephanie Wagner und Britta Roscher seit 1999 in die Herzen der Zuschauer.

Freitag, den 26. Oktober 2012
Singer Pur – Vokalsextett

A Thousand Years – Weltliche Musik durch die Jahrhunderte

Im Jahr 2012 feiert Singer Pur, das wohl bekannteste deutsche Vokalensemble sein 20-jähriges Bestehen und geht anlässlich dessen mit einem bunten Programm auf Tournee. Eine Reise durch die weltliche Vokalmusik der letzten Jahrhunderte einerseits, Lieblingsstücke von Singer Pur andererseits, von „Kein schöner Land“ bis Sting.

Sonnabend, den 1. Dezember 2012
Quadro Nuevo – Weihnacht

Weihnachtslieder aus aller Welt

Mulo Francel – Saxophone, Klarinetten, Psalter, Mandoline
D. D. Lowka – Kontrabass, Perkussion
Andreas Hinterseher – Akkordeon, Vibrandoneon, Xylophon
Evelyn Huber – Harfe, Salterio

Quadro Nuevo singt und musiziert Weihnachtslieder aus aller Welt. Ungewohnt und doch vertraut. Bekannte und selten gehörte Stücke werden von den vier Virtuosen charmant interpretiert. Einzigartig, filigran, gefühlvoll. Mit Liedern wie „Es ist ein’ Ros’ entsprungen“, „Maria durch ein’ Dornwald ging“ und „Die dunkle Nacht ist nun dahin“ blickt Quadro Nuevo zurück in die Jahrhunderte und setzt des Menschen Suche nach Trost und Liebe musikalisch um. Das akustisch-instrumentale Quartett spielt zur Vorweihnachtszeit eine sehr persönliche Auswahl an stimmungsvollen Melodien. Ein besonderes Konzert in der vierten Jahreszeit! Quadro Nuevo tourt seit 1996 durch die Länder der Welt und erhielt in den Jahren 2010 und 2011 jeweils den ECHO Jazz als bester Live Act und wurde so mit dem höchsten Deutschen Musikpreis von der Deutschen Phono-Akademie geehrt.

Alle Konzerte finden im Saal des Sorbischen Museums, Ortenburg 3, in Bautzen statt. Konzertbeginn ist jeweils 19.30 Uhr. Die Karten erhalten Sie zu folgenden Preisen:

Vorverkauf:    10,00 €, ermäßigt 7,00 €
Abendkasse: 12,00 €, ermäßigt 9,00 €
Schüler:          3,00 € (mit Schülerausweis)

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch